Bayerische Ehrenamtskarte

Was ist die Ehrenamtskarte?

Bayerische Ehrenamtskarte
Mit der vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen im Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit 2011 initiierten Ehrenamtskarte wird ein Zeichen der Anerkennung für all diejenigen ehrenamtlich aktiven Bürgerinnen und Bürger gesetzt, die sich in besonderem Maße zum Wohl der Gemeinschaft engagieren.

Auch der Landkreis Freising will diesen Freiwilligen mit mehr als nur Worten Dankeschön sagen und beteiligt sich daher seit Dezember 2012 wie viele andere Landkreise und kreisfreie Städte am Projekt „Ehrenamtskarte Bayern“.

Mit der Ehrenamtskarte sind viele Preisnachlässe und Vergünstigungen unterschiedlichster Art verbunden.
Die Karteninhaber erhalten bayernweit Ermäßigungen bei Einrichtungen des Freistaates Bayern (Schlösser, Museen und Seenschifffahrt) sowie kommunalen Einrichtungen und aus der Privatwirtschaft. Die Vergünstigungen für die Ehrenamtskarteninhaber werden von den sich beteiligenden Landkreisen und kreisfreien Städte gegenseitig anerkannt.
Weitere Informationen über Akzeptanzpartner im Landkreis Freising und in ganz Bayern gibt das Landratsamt Freising.

Wer bekommt die Karte?

Genauere Informationen zu den Voraussetzungen und wer alles eine Ehrenamtskarte erhalten kann, gibt das Landratsamt Freising.
Wichtig für uns in der Jugendarbeit:
Inhaber der Juleica erhalten auf Wunsch ohne weitere Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen eine Ehrenamtskarte.
Die Bayerische Ehrenamtskarte (blau) ist drei Jahre gültig und nicht übertragbar.
Nach Ende der Gültigkeit muss sie neu beantragt werden, denn eine automatische Verlängerung erfolgt nicht.

Wie und wann erhalte ich die Bayerische Ehrenamtskarte?

Man selbst, der Verein/ Verband oder die Organisation kann beim Landratsamt Freising
einen Antrag auf Ausstellung der Bayerischen Ehrenamtskarte stellen.
Der Verein/ die Organisation bestätigt die Angaben auf dem Antragsformular.

Posted in Juleica