Internationales Projekt des KJR


Der KJR im internationalen Terrain | Neues Projekt ab 2017

Ihr dürft gespannt sein - ab dem Sommer 2017 geht`s mit dem KJR wieder ins Ausland!

Also, schon mal den Termin freihalten:
26. August - 2. September 2017
.
Diesmal führt uns die Reise
nach Dänemark!

Wo das Glück, die Wikinger und das Meer zusammentreffen

Laut World Happiness Report waren sie schon 3mal Spitzenreiter auf der Rangliste der glücklichsten Menschen auf der Welt.
Wie machen die Dänen das?
…das versuchen wir in den Sommerferien rauszufinden.
Aber nicht nur!

Mit dem Projekt Europa.Reise.Erlebnis geht es heuer vom 26. August bis 2. September mit dem Kreisjugendring Freising auf Fahrt nach Dänemark.

Termin: Sa, 26. August - Sa, 2. September 2017
Ziel: rund um Odense/ Insel Fünen
Zielgruppe: Jugendliche von 14 bis 17 Jahre
Reisepreis all incl.: 249 €

Vor der Reise - am 18. Juli 2017 um 18 Uhr - gibt es ein Kennenlern-Treffen in Freising mit allen Teilnehmenden.
DIE Gelegenheit unsere europäische Nachbarn kennen zulernen UND nicht nur über Europa reden, sondern es einfach erleben!

Anmeldung bis 1. Juni 2017 HIER.
Weitere Informationen gibt`s bei suse@kjr-freising.de
Keine Kommentare


Europa entdecken - EuroHopper ...das internationale Projekt von 2009 bis 2013/14

Der Kreisjugendring Freising und Jugendliche aus dem Landkreis Freising beschäftigten sich in den Jahren 2009 bis 2013/14 mit dem jeweils aktuellen Gastgeberland der EU-Ratspräsidentschaft.
ABER: Sie wollten sich nicht nur aus der Ferne damit auseinandersetzen, sondern bereisten für meist 8 Tage auch dieses Land.

...wir trafen dort junge Menschen aus Partnerorganisationen, besichtigten die Hauptstadt und ihre Sehenswürdigkeiten, lernten etwas über die Politik und die Menschen des Landes und verschafften uns einen Einblick in das Leben unserer europäischen Nachbarn und in die EU.
Durch die vorgegebene Reihenfolge der Reiseziele kamen wir dabei auch in Länder, die sonst eher nicht auf den Tickets deutscher Urlauber stehen.

Ein ganz wichtiges Element war uns der Kontakt mit anderen Jugendlichen aus dem Zielland und anderen europäischen Ländern, aus denen uns - wenn möglich - Partnergruppen begleiteten. Denn wir luden auch die Gruppen, die wir vor Ort trafen ein, mit uns das Projekt weiter zu verfolgen und weiter in die folgenden Länder zu reisen.

Das war uns bei der schwedischen Gruppe gelungen: Unser erstes Reiseziel war im Herbst 2009 Schweden.
Dort haben wir einige Tage in Nyköping, einer Stadt mit ca. 50.000 Einwohnern im Süden von Stockholm, verbracht und Kontakt zum dortigen Jugendrat geknüpft. Jugendliche aus Nyköping haben unsere Gruppe dann auch bei den nächsten Reisestationen in Spanien im Frühjahr 2010 und im Herbst 2010 nach Belgien begleitet. Dort haben wir uns mit unseren belgischen Partnern in Maasmechelen getroffen und dann gemeinsam Brüssel als Sitz des Europäischen Parlaments entdeckt. Im Frühjahr 2011 führte uns das Projekt nach Ungarn (Zalabér und Budapest) und im Herbst 2011 nach Polen (Bystrzca Kłodzka und Warszawa).

EuroHopperLOGO Das waren die Projekte - auf einen Blick:
2009
2. Halbjahr: Schweden mit Reise nach Haninge, Nyköping und Stockholm
2010
1. Halbjahr: Spanien mit Reise nach Gijón, Oviedo, Avilés und Madrid
2. Halbjahr: Belgien mit Reise nach Maasmechelen und Brüssel
2011
1. Halbjahr: Ungarn mit Reise nach Zalabér und Budapest
2. Halbjahr: Polen mit Reise nach Bystrzyca Kłodzka und Warszawa
2012
1. Halbjahr: Dänemark mit Reise nach Kopenhagen und Århus
2. Halbjahr: Zypern mit Reise nach Ayja Napa und Nicosia
2013
1. Halbjahr: Irland mit Reise nach Dublin und Umgebung
2. Halbjahr: Litauen mit Reise nach Klaipeda, Kaunas und Vilnius

Der Projektblog (Link hier) ermöglicht noch heute,
Informationen rund um das spannende Projekt und Einblicke in die Treffen, Reisen und Abenteuer der EuroHopper zu erhalten
.

Geleitet wurden alle diese spannenden Projekte durch die pädagogische Mitarbeiterin des KJR, Suse Watterott, die durch ein tolles Team unterstützt und begleitet wurde. DANKE an Euch, Jojo und Simon, für die tolle Zeit!

Keine Kommentare